Gute Räume für gute Schulen

Bauliche Erneuerungen und Erweiterungen der Grundschulen in Lehrte stehen ebenso an wie für die weiterführenden Schulen. Beginnen werden wir mit der Grundschule Ahlten; eine Erweiterung für rund 1,5 Millionen Euro, die bereits im Herbst 2019 starten soll. Folgen wird die Grundschule in Immensen, für die bereits Haushaltsmittel zur Verfügung stehen. Und auch für eine Erweiterungsoption der Grundschule An der Masch wird Vorsorge getroffen. Und wenn der Neubau für das Gymnasium entsteht, werden im gleichen Zuge Räume für eine Aufwertung der Albert-Schweitzer-Schule frei.

Für die weiterführenden Schulen haben wir mit der Errichtung der Oberstufe an der IGS Lehrte ein wichtiges bildungspolitisches Ziel erreicht: in Lehrte gibt es jetzt neben dem starken Gymnasium Lehrte einen zweiten guten Weg zum Abitur. Nun geht es darum für unsere guten weiterführenden Schulen auch bessere räumliche Bedingungen durch Sanierung und Neubau zu schaffen. Wie immer bei wichtigen Fragen, wird das auch hier gemeinsam passieren. Für das Gymnasium, die Realschule und die IGS sind wir schon bei den Planungen und für die Oberschule im Hämelerwald wird das auch folgen.

Die Investitionen für die erforderlichen Baumaßnamen sind die umfangreichsten in der Geschichte unserer Stadt.  Und sie sind für die Zukunft unserer Kinder erforderlich. Mit den Schulen gemeinsam haben wir intensiv beraten, was für die Arbeit in der Schule wichtig und erforderlich ist. Und das werden wir fortsetzen.